Der Energieausweis

 

Damit Sie, als Eigentümer, alle gesetzlichen Pflichten im Zusammenhang mit dem Energieausweis erfüllen, erstellen wir gern für Sie einen Energieausweis und inserieren Ihre Immobilie mit den notwendigen Pflichtangaben.

 

Seit dem 01.Mai 2014 gelten verschäfte Pflichten im Bezug auf den Energieausweis. Ein Energieausweis ist spätestens bei der ersten Besichtigung, egal ob Kauf oder Miete unaufgefordert vorzulegen. Unterschieden wird dabei wie folgt:

 

Sie benötigen einen Energieausweis für Ihre Immobilie?

Wir beraten Sie gerne.

 

Isabel Matthieß

 Isabel Glorius

  Inhaberin

  Dipl. Bankbetriebswirtin

  Tel. 0361-34195739

 

 

 

 

 

Der Verbrauchsausweis: die günstigere, aber auch weniger aussagekräftige Variante.

Verbrauchsausweis ErfurtDer Verbrauchsausweis ist insgesamt preisgünstiger, aber auch weniger aussagekräftig als der Bedarfsausweis. Er weist die tatsächlich verbrauchte Energiemenge des Gebäudes aus. Hierzu zählen die Heizung und Warmwasserbereitung. Beides wird in Kilowattstunden pro Jahr und Quadratmeter Gebäudenutzfläche angegeben. Bei Nichtwohngebäuden kommen Werte für Kühlung, Lüftung und eingebaute Beleuchtung hinzu. Meist werden hierzu die letzten drei Heizkostenabrechnungen benötigt. Da allerdings jeder Mensch auf individuelle Weise heizt, lassen sich auf Grundlage dieses Ausweises nur bedingt Aussagen über den künftigen Energieverbrauch machen.

 

Der Bedarfsausweis:die objektive Bewertung Ihrer Immobilie

Bedarfsausweis ErfurtFür den Bedarfsausweis wird in einem aufwendigen Berechnungsverfahren der theoretische Energiebedarf eines Gebäudes ermittelt. Wie ist die Außenwand gedämmt? Sind Energiesparfenster eingebaut? Welche Heizungsanlage ist installiert? Um diese Fragen rund um Gebäudeform, Bau- und Anlagentechnik umfassend beantworten zu können, unterzieht ein Fachmann das Haus einer gründlichen Untersuchung. Grundlage für die Berechnungen sind Planungsunterlagen und eine Checkliste, die bei einer Gebäudebegehung abgearbeitet wird. Die erfassten Daten sind unabhängig vom individuellen Heizverhalten und ermöglichen den objektiven Vergleich mit anderen Miet- oder Kaufobjekten. Außerdem lassen sich hierbei die energetischen Schwachstellen des Gebäudes erkennen. Die daraus abgeleiteten Modernisierungsempfehlungen für den Eigentümer sind auf den tatsächlichen Zustand der Immobilie abgestimmt.